Föderalistisches E-Government:
Eine Herkulesaufgabe in Zeiten der Digitalisierung

11. Dezember 2017
Rostock Warnemünde

 

 

SIS GmbH Büro für praktische Informatik Init AG
DVZ M-V GmbH Sascia Wheregroup
Infrest DataGroup Governikus
T-Systems Datenzentrale Baden Würtemberg Codia  
PLANET IC GmbH Checkpoint GmbH    

 

Vorträge 2006

Session 1 - Europa
Interoperabilität - Europäisches Integrations-Framework
Herr Felix Richter
Capgemini, Berlin
 
RISERid - Deployment der europäischen Meldeauskunft
Herr Hendrik Tamm
PSI Information Management GmbH, Berlin
 
Europäische Fördermöglichkeiten und Netzwerke
Herr Wolf Born
Informationsbüro M-V, Brüssel
 
Session 2 - Bund und Land M-V
MEDIA@Komm-Transfer als Schrittmacher für wirtschaftsorientiertes kommunales E-Government
Herr Felix Richter
Capgemini, Berlin
 
Modellprojekt eGovernmentRegion Westmecklenburg
Herr Thomas Krupp
Innenministerium M-V
 
Geodateninfrastruktur M Geodateninfrastruktur M-V - Daten und Dienste für Land, Wirtschaft und Kommunen
Frau Margit Weding
DVZ Schwerin
 
Session 3 - Prozesse
Semantische Dienste für prozessorientiertes GeoGovernment
Herr Matthias Rust
ZGDV e.V., Rostock
 
Lösungen des Problems der Zweckbindung personenbezogener Daten im E-Government
Herr Philip Laue
Universität Kassel
 
Kollaborative Szenarien in der Zusammenarbeit zwischen Kommunen und der Wirtschaft/Bürgern
Herr Andreas Kraft
KIND w.V., Esslingen
 
Session 4 - Anwendungen
Online-Gewerberegister-Auskunft als MEDIA@Komm-Transfer-Anwendung
Herr Dr. Gerald Hartung
Landeshauptstadt Erfurt
 
Beschlussverfolgung beim Amt Klützer Winkel
Herr Bernd Anders
Amt Klützer Winkel
 
VESUV - Semantikbasierte eGovernment-Dienste für komplexe, ämterübergreifende Verwaltungsprozesse
Herr Stefan Audersch
ZGDV e.V., Rostock