Föderalistisches E-Government:
Eine Herkulesaufgabe in Zeiten der Digitalisierung

11. Dezember 2017
Rostock Warnemünde

 

 

SIS GmbH Büro für praktische Informatik Init AG
DVZ M-V GmbH Sascia Wheregroup
Infrest DataGroup Governikus
T-Systems Datenzentrale Baden Würtemberg Codia  
PLANET IC GmbH Checkpoint GmbH    

 

Präsentation

Session 1
  Wissensbewahrung in der öffentlichen Verwaltung
Frau Christina Nowotny
Core Business Development GmbH, Berlin
  Klarschiff.HRO - Internet-Plattform zur aktiven Bürgerbeteiligung
Herr Dr. Detlef Neitz
Hansestadt Rostock
  Bürgerbeteiligung 2.0 – Bürger-Wiki und digitales Stadtgedächtnis in der T-City Friedrichshafen
Herr Christian Geiger
Zeppelin University gGmbH, Friedrichshafen
Session 2

Wissensmanagement in einer Bundesverwaltung - von der Theorie zur Praxis
Frau Tanja Wohlert
Deutsche Emissionshandelsstelle im Umweltbundesamt, Berlin
Herr Henning Böske
IMTB Consulting GmbH, Berlin
  E-Learning-Bausteine in der öffentlichen Verwaltung
Frau Doreen Trost
DVZ M-V GmbH, Schwerin
Session 3
  Die Umsetzung der EU-DLR: Nachhaltigkeit oder Nachsteuerung?
Herr Dirk Vogel
Kommunale Informationsverarbeitung Sachsen, Leipzig
 

Der neue Personalausweis: Ein Erfahrungsbericht
Herr Dirk Arendt
OPENLIMIT AG, Berlin

  eID Interoperability in Europa: Das EU-Projekt STORK
Herr Dr. Matthias Schwan
Bundesdruckerei, Berlin
Session 4
  Einfach teilhaben: informativ, bürgerfreundlich, barrierefrei - ein Webportal für Menschen mit Behinderungen -
Frau Ulrike Knospe
Bundesministerium für Arbeit und Soziales, Berlin
  elFRegi MV: Elektronisches Fundsachenregister Mecklenburg-Vorpommern
Frau Nicole Kuprat
Zweckverband Elektronische Verwaltung M-V
  eVergabe in der Praxis
Frau Elisabeth Schefe
eComPlus GmbH, Rostock